Nach einer zweitägigen Sitzung, die vom 9. bis 10. Mai beim Südwestrundfunk in Baden-Baden stattgefunden hat, hat die ARD-Vorjury über die deutschen Hörfunk-Einreichungen für den Prix Italia 2006 entschieden. Aus insgesamt 42 Einreichungen wurden vier Produktionen nominiert, je eine in den Kategorien “Feature” und “Musik” und zwei in der Kategorie “Hörspiel”. In der Kategorie “Feature” entschied die Jury für “Warten auf ein Echo. Hommage an Meret Oppenheim” von Elke Heinemann (WDR, Erstsendung: 10.11.2005). Der 1948 von der italienischen Rundfunkanstalt RAI ins Leben gerufene Prix Italia gilt als älteste und wichtigste internationale Auszeichnung für Radio-, Fernseh- und Internet-Produktionen.
Südwestrundfunk (ots), 11.05.06