Startseite

 

„Elke Heinemann interessiert nicht, in welcher Welt wir uns befinden, sondern welche Welt wir uns erfinden.“

– Volltext, Zeitung für Literatur –

Die Schriftstellerin und Publizistin Elke Heinemann dekonstruiert mit wachem Blick auf aktuelle Wissenschaftsdiskurse Trivialmythen, Rollenklischées und populärkulturelle Phänomene. Zugleich erforscht sie mit Ironie, Scharfsinn und Sprachwitz die literarische Fiktion und das Schreiben selbst.

„Die Jury würdigt mit Elke Heinemann eine beharrlich widerständige Autorin, die ebenso virtuos wie ironisch gesellschaftliche Klischees, die Kommerzialisierung aller Lebensbereiche und menschlicher Bedürfnisse und die Glaubenssätze und vermeintlichen Gewissheiten unserer Gegenwart seziert.“ – Literaturpreis Ruhr 2018 für das Gesamtwerk –

Mehr zur Autorin

 

Aktuell

Lesereise im Ruhrgebiet im Anschluss an die Verleihung des Literaturpreises Ruhr 2018
Lesung aus Fehlversuche. Kein Kinderbuch/Selbstauskunft. Kleine Poetologie, 11.-14.06.19
11.06.19, 20 Uhr:Buchhandlung Proust und Literarische Gesellschaft Ruhr Essen, 12.06.19, 19 Uhr:Literaturhaus Herne Ruhr, 13.06.19, 19.30 Uhr:Literaturhaus Dortmund, 14.06.19, 19 Uhr:Literaturhaus Oberhausen

I AM OK lady macbeth
Text des Tages, fixpoetry, 22.05.19 Zum Gedicht

Das Vermächtnis des Joseph Brodsky
Über „Die 32 Schimmelarten des Joseph Brodsky: Gedichte und Fotos“ hg. von Alexandru Bulucz (mikrotext 2019)
Fixpoetry/Besprechung, 24.04.19 Zur Rezension

Prosaminiaturen in: Signum. Blätter für Literatur und Kritik, Winter 2019, Heft 1/2019, Februar 2019

Aufhäufle
Prosa in: Zeno. Jahrheft für Literatur und Kritik 39 (Dezember 2018/Januar 2019)

 

In Vorbereitung

Selbstauskunft
Kleine Poetologie in: die horen, Band 274, 65. Jahrgang (3. Juli 2019)

Fehlversuche
Kein Kinderbuch
Roman
edition taberna kritika, Bern, Februar 2018 Mehr zum Buch
eBook-Ausgabe ab Oktober 2018
Romanlesung in Auszügen
WDR 3 Lesezeichen: Wiederholung 01.-05.07.19 WDR-Lesung

Warten auf ein Echo
Hommage an Meret Oppenheim
(WDR 2005)
Wiederholung WDR 3, 24./25.08.19

Natur an Autorin – Autorin an Natur
#Strandgänge
Audioblog
(WDR/BR 2019)

 

„Wunder finden nicht statt bei Heinemann. Aber das Wunderbare ist, wie sie scharf ironisch Kunstfiguren, zusammengesetzt aus dem statistischen Durchschnitt, gegeneinander antreten lässt.“

– Anton Thuswaldner, Salzburger Nachrichten –