„Elke Heinemann interessiert nicht, in welcher Welt wir uns befinden, sondern welche Welt wir uns erfinden.“

– Volltext, Zeitung für Literatur –

Die Schriftstellerin und Publizistin Elke Heinemann dekonstruiert mit wachem Blick auf aktuelle Wissenschaftsdiskurse Trivialmythen, Rollenklischées und populärkulturelle Phänomene. Zugleich erforscht sie mit Ironie, Scharfsinn und Sprachwitz die literarische Fiktion und das Schreiben selbst. Mehr zur Autorin

 

Aktuell

Literaturpreis Ruhr 2018
Verleihung des Literaturpreises Ruhr 2018 für das bisherige Gesamtwerk in der Bochumer Jahrhunderthalle am 7.12.2018. Mehr Informationen hier.  Ein Gedicht über das Ruhrgebiet aus Berliner Perspektive und die Dankesrede finden sich auf Fixpoetry.com. Die Laudatio ist erschienen auf literaturkritik.de; aufgezeichnet wurde sie in Bochum von Karl-Heinz Gajewsky für www.reviercast.de: Laudatio, Teil I, Laudatio, Teil II

Auszug aus der Laudatio: „Für uns als Jury ist Elke Heinemann der Idealfall einer Preisträgerin, hat sie doch einerseits eine umfangreiche und formal wie thematisch weit gefasste Veröffentlichungsliste von hoher Qualität, und andererseits liegt ein aktueller, 2018 veröffentlichter Roman vor, der allein schon unbedingt preiswürdig ist: Fehlversuche ist ausdrücklich Kein Kinderbuch – so der Untertitel –, obwohl er von einer Kindheit erzählt. Will man die Leitmotive dieses schmalen großen Romans knapp zusammenfassen, genügt ein Blick auf die Umschlagrückseite, wo sie in Form von Hashtags aufgelistet sind: fantasie, ich-erzählung, identität (motiv), kind (motiv), märchen (motiv), resilienz (motiv). Resilienz, laut Lexikon die „psychische Widerstandskraft und die Fähigkeit, schwierige Lebenssituationen ohne anhaltende Beeinträchtigung zu überstehen“, kommt nicht ohne Hilfsmittel aus. Das wichtigste aller Hilfsmittel ist die Sprache: man muss Dinge aussprechen/schreiben, die nicht gesagt/geschrieben werden können oder dürfen. So formuliert es Elke Heinemann, und das gilt für alle ihre Romane, in denen sie auf verschiedene Weisen die Wirklichkeit kritisch-ironisch analysiert. Die Wirklichkeit – oder das, was Menschen sich als eigene Wirklichkeit, als eigene Identität konstruieren.“ Jury des Literaturpreises Ruhr 2018

 

Aufhäufle
Prosa in: Zeno. Jahrheft für Literatur und Kritik 39 (Dezember 2018/Januar 2019)

Von Tieren und Menschen
Über „Tier werden“ von Teresa Präauer (Wallstein Verlag 2018)
Fixpoetry/Besprechung 06.12.18 Zur Rezension

bifurkationen
Lyrik, Sound & Vision mit dem argentinischen Komponisten Mario Verandi
ab 23.10.18 in: Fixpoetry/Sound & Vision

Fehlversuche
Kein Kinderbuch
Roman
edition taberna kritika, Bern, Februar 2018 Mehr zum Buch
Lesung: Das Schriftstellerhaus/phase 1, Spanheimstrasse 1, 13357 Berlin, 06.10.18, 19.30 Uhr
eBook-Ausgabe ab Oktober 2018
Radio-Lesungen in Auszügen:
WDR 3 „Lesezeichen“: 20.-25.11.2017 WDR-Lesung
NDR Kultur „Am Morgen vorgelesen/Das erste Mal“: 01.07.2017 NDR-Lesung
Vorabdruck eines Auszugs aus dem Roman:
Zeno. Jahrheft für Literatur und Kritik 38 (Dezember 2017/Januar 2018) Zeno

Liebeskummerkunst
6 Interventionen
(WDR/DKultur 2010) Pressestimmen
Wiederholung: WDR 3, 28.07.18, 12.04 Uhr + 29.07.18, 15.04 Uhr

Prosaminiaturen in: Signum. Blätter für Literatur und Kritik, Sommer 2018

Begrenzte Versuchsanordnungen
Über „Halbzeug. Textverarbeitung“ von Hannes Bajohr (Suhrkamp 2018)
Fixpoetry/Besprechung 15.06.18 Zur Rezension

Gefährliche Liebschaften II
Remix
(WDR/BR 2012) Pressestimmen
Wiederholung: WDR 3, 02.06.18, 12.05 Uhr + 03.06.18, 15.05 Uhr, BR 2, 30.06.18, 13.05 Uhr + 01.07.18, 21.05 Uhr

stillleben
Fixpoetry/Text des Tages 15.05.18  Zum Gedicht

Leipziger Buchmesse 2018
Präsentation des neuen Romans „Fehlversuche. Kein Kinderbuch“, edition taberna kritika 2018, sowie Vortrag und Gespräch „Literarische Blogs: Vom digitalen Experiment zum analogen Buch“ im Rahmen der „Leipziger Autorenrunde“ mit Bezug auf die FAZ-Kolumne „E-Lektüren“, Frohmann Verlag 2016/17; 17.03.18: 15 – 16.30 Uhr, Saal 1, CCL Mehr zur Leipziger Buchmesse 2018

Bye Bye Book
Dichtung im digitalen Zeitalter
Feature in sieben Kapiteln
(WDR/NDR/BR 2015)
Wiederholung: NDR Kultur, 13.03.18, 20 Uhr Mehr zum Feature

Fehlversuche
Kein Kinderbuch
Roman
edition taberna kritika, Bern, Februar 2018 Mehr zum Buch

Der Spielplan
Ein Liebesroman zum Hören
Hörspiel (WDR 2008)
Wiederholung: WDR 5, 14.01.2018, 17.05 Uhr Mehr zum Hörspiel

Under Cover. James Kirkups Erzählung über Heinrich von Kleist und Thomas Pynchon
Metafiktion in: Sinn und Form. Beiträge zur Literatur, Heft 1/2018 (Januar 2018)  Mehr zur Erzählung

 

In Vorbereitung

Prosaminiaturen in: Signum. Blätter für Literatur und Kritik, Winter 2018/19, Heft 1/2019

Fehlversuche
Kein Kinderbuch
Romanlesung in Auszügen
WDR 3 Lesezeichen: Wiederholung Frühjahr 2019 WDR-Lesung

Natur an Autorin – Autorin an Natur
Strandgänge
Feature
(WDR/BR 2019)

 

„Wunder finden nicht statt bei Heinemann. Aber das Wunderbare ist, wie sie scharf ironisch Kunstfiguren, zusammengesetzt aus dem statistischen Durchschnitt, gegeneinander antreten lässt.“

– Anton Thuswaldner –